Kindergeburtstag – was schenkt man?

Ist man zu einer Geburtstagsparty eingeladen, ist oft die Frage, was man schenken soll. Das kommt natürlich darauf an, wie nahe das Geburtstagskind dem Schenker steht, wie viel Geld zur Verfügung gestellt werden kann und wofür sich derjenige interessiert.

Etwas einfacher ist es beim Kindergeburtstag, weil es hier viele Ideen gibt, die für jedes Kind angebracht sind. Wem gar nichts einfallen will, der kann sich im Internet schlaumachen. Auf einschlägigen Seiten findet man viele tolle Ideen und Anregungen.
Was immer und zu jedem Geburtstag eine gute Idee ist, sind Gutscheine. Damit hat man festgelegt, was man schenken möchte, überlässt dem Beschenkten aber dennoch eine gewisse Auswahl, was besonders bei Kindern auch wegen der Größe bei Klamotten wichtig und gut sein kann.

Ein Geschenk, das zu jedem Kindergeburtstag gut ankommt, sind gemeinsame Unternehmungen zu verschenken, wie einen Besuch im Zoo oder im Kino, oder der gemeinsame Besuch einer Zirkusveranstaltung, wenn dieser zum nächsten Mal in der Stadt ist. Lassen Sie bei der Geschenkeauswahl der Fantasie freien Lauf. Verschenken Sie ebenfalls Dinge für die Kreativität, wie beispielsweise Bastelartikel und vieles mehr, was die Kinder anregt, selbst tätig zu werden. Auch Bücher oder ein Puzzleteppich sind für Kinder immer wieder ein tolles Geschenk und sollten nicht hinter Computer und Co zurückstehen.
Verpackt sollte das alles kindgerecht sein, also mit bunten Schleifen oder Luftballons, mit selbst gebastelten Anhängern oder ähnlichen Attraktionen, die nicht viel kosten, aber doch viel Freude machen können. Bei größeren Anschaffungen empfiehlt sich eine Absprache mit den Eltern. So werden doppelte Käufe vermieden.

Der Geburtstagskuchen

Der Geburtstagskuchen, so wie man ihn heute in Deutschland kennt, hat seinen Ursprung im 18. Jahrhundert. Zu dieser Zeit war es im Adel und in der bürgerlichen Oberschicht Tradition Kinderkränzchen auszurichten. Aus dieser Tradition heraus entwickelte sich der Geburtstagskuchen ab dem 19. Jahrhundert, der dann im gesamten Bürgertum ein fester Bestandteil der Kindergeburtstage wurde. Der Brauch, zum Geburtstag einen Napfkuchen für das Kind bereitzustellen, war eher im ländlichen Raum verbreitet. Im Zuge der Industrialisierung verbreiteten Dienstmädchen, die vom Land in die Stadt zogen dann diese Tradition in Ihren neuen Arbeitsorten.

Neben Geschenken spielt für Kinder der Geburtstagskuchen die wichtigste Rolle. Die Vorfreude und das Vergnügen den Kuchen im Kreise von Freunden und Verwandten anschneiden zu dürfen, ist für viele Kinder unermesslich. In der Vorbereitungsphase sollten sich Eltern daher also genau überlegen welche Art von Geburtstagskuchen Ihrem Kind am meisten Freude bereitet. Verzierungsideen, Form, Farbe, und die Geschmacksrichtung des Kuchens sollte wohl überlegt sein. Beliebte Aromen sind Schokolade, Erdbeere, aber auch Marzipan, Nuss oder andere Fruchtarten. Das alles unterstützt den eigentlichen Sinn und Zweck des Geburtstagskuchens, nämlich dem Kind soziales Verhalten und Umgangsformen gegenüber Gästen näher zu bringen.

Das Kreuz

Ein Kreuz ist christliches Symbol und Kultgegenstand zugleich. Es verkörpert die Kreuzigung Jesu Christi und ist in allen christlichen Kirchen anzutreffen. Es steht aber auch für die Auferstehung des Sohnes Gottes auf Erden und ist daher das wichtigste Symbol der christlichen Kirche. Gerade zur Taufe oder Kommunion ist ein Kreuz als Geschenk nicht ungewöhlich sondern fast schon ein Muss.

Darüber hinaus ist das Kreuz aber auch ein Gegenstand, der seit vielen tausend Jahren von Völkern aller Art verehrt wird. Aus archäologischen Funden wurde bekannt, dass bereits in der Steinzeit Kreuze verwendet wurden, z. B. in Form von Wandbildern oder Einritzungen in Felsen. Dabei kommt das Kreuz nicht nur im Christentum zum Einsatz, sondern auch in verschiedenen anderen Religionen. Allgemein geht man davon aus, dass das Kreuz durch seine vier gegenüberliegenden Kardinalpunkte seit jeher eine religiöse Bedeutung genießt.

Auch in der Kunst widmet man sich seit jeher dem Kreuz. Es taucht in unzähligen verschiedenen Gemälden, Skulpturen und anderen Kunstwerken auf. Zahlreiche Künstler sind durch ihre religiös geprägten Arbeiten weltberühmt geworden. Nun könnte man meinen, dass das Kreuz lediglich ein Relikt der Vergangenheit ist. Dem ist jedoch nicht so. Auch in unserer modernen Welt finden sich an unzähligen verschiedenen Orten Kreuze, man denke nur an Friedhöfe, wo viele Grabsteine in Form von Kreuzen gefertigt oder zumindest damit verziert sind.

Diese Webseite soll Ihnen einen kleinen Überblick über die Welt der verschiedenen Kreuze geben und sie in die Symbolik dieses Kultgegenstandes einführen. Auch dann, wenn Sie religiös nicht besonders geprägt sind und wenig damit anfangen können, werden Sie trotzdem immer wieder Kreuzen in Ihrem alltäglichen Leben begegnen. Vielleicht können wir dazu beitragen, dass Sie deren Symbolik etwas besser verstehen.

Symbolik

Ein Kreuz besteht grundsätzlich aus zwei geometrischen Einzelkomponenten. Das uns bekannte, lateinische Kreuz weist dabei eine senkrechte Hauptachse auf, die durch eine waagerechte Achse im oberen Teil gekreuzt wird. Die waagerechte Achse ist dabei ein ganzes Stück kürzer als die senkrechte.

Man muss nicht viel Fantasie aufwenden, um zu verstehen, wofür diese Achsen stehen sollen. Die senkrechte Hauptachse des Kreuzes verkörpert das Himmlische, während die vertikale Achse für die Erde steht. Da beide Linien verbunden sind, wird hierdurch auch die Verbundenheit von Himmel und Erde demonstriert.

Da das Kreuz vier Enden hat, die jeweils in eine unterschiedliche Richtung zeigen, verkörpert es damit auch die vier Himmelsrichtungen Norden, Süden, Westen und Osten. Schon im alten Ägypten vermutete man, dass das Himmelsgewölbe, welches sich über der Erde befindet, nach allen Seiten hin von vier Säulen gestützt wird. Genau diese vier Säulen bildet ein Kreuz ab. Zudem erschufen die Ägypter ihre Pyramiden auf der Grundlage eines Kreuzes. Betrachtet man eine solche Pyramide, so wird schnell klar, dass diese lediglich die räumliche Ausprägung eines Grundrisses darstellt, den ein Kreuz verkörpert.

Man kann jedoch noch weitere Interpretationsansätze anwenden. Stellt man sich ein einfaches Kreuz vor, bei dem beide Achsen gleich lang sind, verkörpert dieses die vier Außenpunkte eines Kreises. Dieser Kreis symbolisiert seit Urzeiten die Vollständigkeit aller Elemente auf der Erde, wodurch auch die vier Grundelemente Feuer, Wasser, Luft und Erde verkörpert werden.

Broschen

Die Brosche ist ein sehr klassisches Schmuckstück, welche heute zumeist von älteren Frauen getragen wird. Es gibt sie in Form eines Kreuzes eher selten auf dem Markt, dennoch bieten einige Juweliere solch individuelle Schmuckstücke an. Eine Brosche in Form eines Kreuzes zu tragen, bedeutet immer, seine religiöse Gesinnung in besonderer Form nach außen hin zu vertreten. Man muss sich also darüber im Klaren sein, dass eine Brosche in Kreuzform deutlich größere Wirkung bei den Mitmenschen hervorruft, als z. B. ein kleiner Kettenanhänger. Manche Menschen denken gar an einen religiösen Fanatiker, wenn sie einen Menschen mit Kreuz-Brosche sehen.

Bekannt ist die Brosche als besonders edles Schmuckstück, meist wird sie aus Gold oder Silber beziehungsweise anderen Edelmetallen hergestellt. Sie eignet sich insbesondere für die Abendgarderobe beziehungsweise jegliche Art von festlicher Kleidung, weniger für das Tragen auf normaler Alltagskleidung. So bietet die Brosche eine schöne Möglichkeit, auch bei festlicheren Anlässen sein persönliches christliches Symbol immer dabei zu haben, wenn andere Kreuz-Schmuckstücke wie z. B. eine Kette nicht so sehr zum Gesamt-Outfit passen.

Viele Juweliere und Goldschmiede bieten an, Broschen ganz nach Kundenwünschen individuell anzufertigen. Wer also gerne eine Kreuz-Brosche hätte, diese aber nicht im freien Handel nach seinen Vorstellungen findet, der kann sich ein solches Schmuckstück von Hand anfertigen lassen. Selbstverständlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass solche Schmuckstücke um einiges teurer sind als Schmuck von der Stange. Dafür hat man anschließend ein einmaliges Unikat, das von Generation zu Generation weitervererbt werden kann.

Fingerringe

Ein Schmuckstück in Form eines Fingerrings mit einem Kreuz herzustellen, ist wesentlich schwieriger, als es bei anderen Schmuckstücken, z. B. einer Halskette, der Fall ist. Der Grund: Die Größe ist bei einem Ring immer stark beschränkt, also kann hier nicht ohne weiteres ein Kreuz in beliebiger Größe untergebracht werden. Dennoch sieht man immer wieder Ringe in Form von Kreuzen, die sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Ein Ring bietet dabei eine besonders dezente Möglichkeit, seinen christlichen Glauben auch nach außen hin zu demonstrieren. Er fällt meist weit weniger auf, als etwa eine Halskette, Ohrringe oder eine Brosche.

Bei Ringen für Damen werden die Kreuze meist so in eine Gesamtform eingearbeitet, dass sie nicht als einziges Schmucksymbol fungieren. So wird das Kreuz beispielsweise in einen Kreis oder eine Blume eingearbeitet, dass sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Ringe für Männer können dagegen durchaus etwas auffälliger sein, so dass hier das Kreuz auch oft als alleiniges Symbol verwendet wird. Bekannt sind Kreuzringe außerdem aus der Biker- und Heavy Metal- Szene, wo sie eine ganz besondere Symbolik verkörpern.

In der Vergangenheit wurden Kreuz-Ringe für Herren auch oftmals in Form von Siegelringen hergestellt. Dabei handelt es sich um ein – meist rundes – Relief, das auf einer Grundplatte aufgebracht ist, die dann die Oberseite des Rings ziert. Wie der Name bereits andeutet, erfüllte ein solcher Siegelring früher die Funktion, Briefe und andere Dokumente mithilfe von Wachs zu versiegeln. Dabei wurde Wachs geschmolzen und dann der Ring vor dem Abkühlen hineingedrückt.

Kreuze in unserem Alltag

Die bislang vorgestellten Kreuze werden Ihnen fast ohne Ausnahme bekannt sein. Es gibt aber darüber hinaus noch eine ganze Reihe von Situationen, in denen wir mit Kreuzen aller Art in Berührung kommen – manchmal, ohne es überhaupt bewusst wahrzunehmen. Die Rede ist von Kreuzen, die uns im normalen Alltag begegnen. Genau diese möchten wir Ihnen hier einmal etwas näher vorstellen.

Nehmen wir an, Sie fahren mir Ihrem Auto an einen Bahnübergang: Was sehen Sie kurz davor? Richtig: Ein Kreuz! Es handelt sich dabei um das so genannte Andreaskreuz, ein allgemeingültiges Symbol, das vor den Gefahren an einem Bahnübergang warnt. Wo begegnen wir sonst noch Kreuzen in unserem Alltag? Den Schmuckbereich hatten wir bereits angesprochen – hier dient das Kreuz als zeitloses Symbol der Religiösität und erfreut sich seit Jahrhunderten großer Beliebtheit. Gehen wir ein Stück weg vom Religiösen und schauen wir zum Militär: Auch hier finden sich immer wieder Kreuze, zum Beispiel als Abzeichen auf der Uniform von Soldaten, durch die der militärische Rang jedes einzelnen gekennzeichnet wird.

Ein weit verbreitetes Ritual ist auch das „sich selbst Bekreuzigen“. Man kennt es: Hauptsächlich dann, wenn Menschen vor etwas Angst haben bzw. sich einer Aufgabe nicht gewachsen fühlen, zeichnen sie ein Kreuz mit ihrer eigenen Hand vor der Brust nach, um Hilfe von Oben zu erbitten. Ob das immer klappt, lassen wir hier einmal dahingestellt. Man erkennt daran aber, wie tief das Kreuz auch in unserem banalen Alltag bis heute verankert ist.

Geschenke im Internet kaufen

Sie suchen ein nettes Geburtstagsgeschenk, haben aber noch weder Geschenk noch Geschenkidee? Dann heißt es, sich im Internet inspirieren zu lassen, denn Geschenke im Internet kaufen ergibt klare Vorteile. Von ausgefallenen und frischen Geschenkideen und originellen Geburtstagsgeschenken bis hin zu Geschenken zu Anlässen wie Hochzeit, Ostern oder Weihnachten – es ist alles dabei. Auch bei uns finden Sie garantiert tolle Geschenkideen. So wird es sehr leicht sein, Ihren Verwandten oder Freunden eine besondere Freude zu machen. Des Weiteren finden Sie im Internet Geschenke bzw. Geschenkideen zum jeden möglichen Anlass: egal ob T-Shirts zum Junggesellenabschied, Geschenkidee zum Jahrestag, Geschenkideen zum Mutter- oder Vatertag oder auch Valentinstag.


Jeder Heim- oder Handwerker freut sich ganz bestimmt über einen Zollstock, jeder der viele Stunden täglich im Büro verbringt wird lustige Tassen zu schätzen wissen. Stellen Sie sich vor wie weit das geht, denn Sie können online auch Geschenke für Ihre Mitarbeiter oder Geschäftspartner shoppen. Damit die Suche nach passenden Geschenken dennoch Freude macht und deutlich leichter gemacht wird, sind die Geschenke in Gruppen unterteilt, zum Beispiel als persönliche Geschenke, Geburtstagsgeschenke, Hochzeitsgeschenke, Weihnachtsgeschenke, lustige Geschenke, Geschenke für Kinder, nach Anlass, Person, Thema…die Auswahl ist unendlich und ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich so viel Zeit lassen können wie Sie wollen, denn es gibt im Internet weder Ladenschluss noch irgendwelches Gedränge.

Geschenke online kaufen

So haben Sie die Möglichkeit jetzt günstig online Geschenke zu kaufen – sowohl edle als auch ausgefallene Geschenke und Geschenkideen. Vor allem sind die Scherzartikel besonders günstig. Doch nur wer das Schenken auch tatsächlich ernst nimmt, der macht sich Gedanken wem und was zu schenken. Zugegeben, dies ist auch nicht immer einfach, denn vor allem personalisierte Geschenke, etwa zum Geburtstag, Weihnachten oder Hochzeit sind nicht leicht zu finden. Lassen Sie sich im Zweifelsfall auch Geschenke bzw. Geschenkideen vorschlagen. Bis Sie eine schöne Überraschung und die passenden Geschenke für Ihre Freunde oder Familie finden, müssen Sie heute nicht umsonst unzählige Geschäfte, Shops und Kaufhäuser besichtigen, mit der Hoffnung auf ein entsprechendes Geschenk zu stoßen.


Damit ist nicht zuletzt auch ein enormer Zeitaufwand verbunden, doch in der Welt des Online-Shoppings gibt es da nicht. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, besichtigen Sie mehrere Artikel und Websites gleichzeitig, vergleichen Sie potenzielle Volltreffer. Kreativ veranlagte Menschen werden wissen, wie die nötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, denn ein kleines Präsent ist immer willkommen. Wollen Sie sich einfach an jemanden bedanken, dann ist ein passendes Geschenk genau das Richtige, dem Beschenkten eine wahre Freude zuzubereiten – ohne sich dabei in Verlegenheit zu bringen oder zu blamieren. Das praktische, zeitsparende und preiswerte Einkaufen von Geschenken im Internet ist heute angesagt.

Wohntrends 2019: Farben und Möbel

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und man fragt sich natürlich, welche Wohntrends 2019 auf den Markt kommen werden. Besonders bei den Farben und den Möbeln beweisen die Hersteller mitunter wenig Kreativität, dabei können die Lösungen so einfach sein.

Beim Wohnen steht der Wohlfühlfaktor natürlich immer an erster Stelle, aber manchmal helfen beim Einrichten immer noch ein paar aktuelle Wohntrends, auf die man vielleicht nicht allein gekommen wäre. Im Jahr 2019 wird dies vor allem die Farbe “Lila” sein, die in Abstufungen wie Lavendel oder Brombeertönen Eingang in die Wohn- und Schlafzimmer finden wird. Zudem passt die Farbe hervorragende zu gewissen Ornamenten, Ranken oder Wandtattoos, die eine Wand so richtig lebendig machen. Hinzu kommen im Jahr 2019 Indoor-Kamine sowie helles Holz.

Wohntrends 2019: Farben und Möbel

Auf dem ersten Blick werden die meisten Menschen bei der Farbe Lila eher abwinken, dabei hat diese in unterschiedlichen Variationen hervorragende Effekte: Zudem handelt es sich um eine warme Farbe, wo durchaus “kalte” Elemente wie ein Glastisch ihren Platz finden werden, ohne die Atmosphäre entscheidend zu stören. In kleineren Abstufungen wie Lavendel oder Brombeer kann man verschiedene Töne sogar perfekt miteinander kombinieren oder man nutzt “Grau” zur Neutralisation. Dekorelemente wie Kissen oder passende Vorhänge ergänzen das perfekte Bild.

Passend dazu werden Wandtattoos wie Ornamenten oder Ranken immer populärer. Diese kann man sich in etlichen Online-Shops selbst zusammenstellen und es kommt etwas Leben in die Wohnung. Bei den Möbeln muss man etwas vorsichtiger sein, denn die hellen Holzelemente als Trend 2019 passen nicht zur Farbe Lila. Hier muss man auf eine andere, etwas dunklere Farbgebung zurückgreifen, aber gerade Naturholz ist auf dem Vormarsch.

Der letzte Wohntrend 2019 sind Indoor-Kamine, die aus Stahl, Messing und/oder Glas bestehen und passend den Wohnräumlichkeiten bestellt werden können.