Eine Friteuse günstig kaufen

5 (100%) 1 vote[s]

Friteuse – was ist das?

Die Friteuse ist einer von vielen wertvollen technischen Küchenhelfern, welche das Arbeiten nicht nur in der privaten Küche sondern auch in Großküchen und der gastronomischen Versorgung wirtschaftlicher gestaltet und die Arbeiten erleichtert. Heute gehört die Friteuse aus diesem Grund zu den Küchenhelfern, auf welche bei der Zubereitung von Speisen kaum verzichtet werden kann.

Dieses Gerät bietet alle technischen und konzeptionellen Voraussetzungen, um einzelne Nahrungsmittel zu frittieren. Das bedeutete, dass diese Zutaten in heißem Öl gebacken werden, bis sie einen knusprigen Biss erhalten haben. In der Friteuse können alle Lebensmittel verarbeitet werden, welche sich auch für die Zubereitung in der Pfanne eignen.

Dazu gehören neben Kartoffeln, Pommes frites, Kroketten und Kartoffelecken auch Fisch, Fleisch, verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Teige in süßer Form oder in der Art von sogenannten Ausbackteigen für Ummantelungen. Eine Friteuse wird aus diesem Grund auch als Ausbackgerät bezeichnet.

Die Verwertung oder Verarbeitung der Lebensmittel ist unter der Bezeichnung Frittieren bekannt. Zu den grundlegenden Bauelementen einer Friteuse gehören verschiedene elektrische und materialtechnische Bestandteile. Zunächst sind einzelne Funktionsteile der sogenannte Friteusebehälter und ein anderes das Medium für die Übertragung der Wärme in geeigneten Temperaturen. Diese Elemente werden benötigt, um das Öl zu erhitzen, in welches das Gargut eingebracht wird.

Ein spezieller Friteusefilter, eine Pumpvorrichtung für die Zirkulation des Öls in der Friteuse und der Behälter für das Befüllen mit Öl stellen ebenfalls die Bausegmente einer herkömmlichen Friteuse dar. Eine Regel- und Steuereinheit sowie ein elektrischer Anschluss gewährleisten eine kontrollierte Betriebsbereitschaft und Zubereitung.

In kleinen Haushalten eingesetzte Friteusen richten sich in ihrem Fassungsvermögen mit etwa ein bis drei Liter Öl nach einem entsprechenden Bedarf. Werden Friteusen jedoch kommerziell genutzt, dann besitzen sie einen erheblich größeren Umfang und eine enorme Leistungsfähigkeit. Sie werden zudem auch in der Lebensmittelherstellung eingesetzt, um beispielsweise Pommes frites durch Vorfrittieren zu verarbeiten.

Friteuse von Tefal

Friteusen von Tefal sind hochwertige Küchenhelfer und wurden in diesem Zusammenhang als Produkte des Jahres gekürt.

Der bekannte Friteusen- und Gerätehersteller Tefal bietet innerhalb der Friteusen ein breites Sortiment unterschiedlicher Modelle und Varianten an. Diese weichen in deren technischen und baulichen Merkmalen voneinander ab.Meist betrifft dies deren Fassungsvermögen, die technische Leistungsfähigkeit, die Ausstattung von Gehäuse und Ölgefäß und die elektronischen Steuerprogramme.

Eine ganz besonders moderne und innovative Friteuse von Tefal ist die Tefal Friteuse zum fettarmen Frittieren von verschiedenartigem Gargut. Sie bietet den Vorzug, dass im Gegenteil zu herkömmlich arbeitenden Friteusen die Lebensmittel nicht in heißem Öl frittiert werden. Aus diesem Grund werden die Lebensmittel knusprig und lecker, jedoch fett- und damit kalorienarm. Als Garmedium wird erhitzte Luft eingesetzt, wobei das Frittiergut ständig durch ein spezielles Rührwerk in Bewegung gehalten wird. Ein schonender Umwälzvorgang sorgt dabei dafür, dass die Produkte nicht zerstört gleichmäßig frittiert werden.

Nr. 1
Tefal FR8040 Pro Inox & Design Fritöse Oleoclean, 3.5 l, schwarz/edelstahl
Kundenbewertungen
Tefal FR8040 Pro Inox & Design Fritöse Oleoclean, 3.5 l, schwarz/edelstahl*
von Tefal
  • Komfortabel Frittieren: Immer wieder reines Öl dank automatischer Öl/Fett Filterung
  • Festfüllmenge: 3,5 l; Fassungsvermögen: 1,2 kg, Leistung: 2.300 W
  • Frei im Frittierfett liegendes Heizelement (Edelstahl) für schnelleres Vorheizen und schnellste Temperaturregulierung
  • Komplett zerlegbar und spülmaschinengeeignet, bis auf das elektrische Bedienelement. Sicherheit und Komfort dank patentierter Oleoclean Technologie (keine Berührung mit dem Öl/Fett)
  • Lieferumfang: Tefal Pro Inox und Design FR8040 Fritöse Oleoclean
Prime Preis: € 85,68 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Tefal FF1631 Fritteuse One Filtra / 1.900 Watt / wärmeisoliert/ 1,2 kg Fassungsvermögen / weiß/anthrazit
Kundenbewertungen
Tefal FF1631 Fritteuse One Filtra / 1.900 Watt / wärmeisoliert/ 1,2 kg Fassungsvermögen / weiß/anthrazit*
von Tefal
  • Leistung: 1.900 Watt
  • Fettfüllmenge: 2,1 L
  • Fassungsvermögen : 1,2 kg
Unverb. Preisempf.: € 96,99 Du sparst: € 47,09 (49%) Prime Preis: € 49,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Tefal YV9601 ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse, 1400 Watt, 1,5 kg Fassungsvermögen, schwarz/silber
Kundenbewertungen
Tefal YV9601 ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse, 1400 Watt, 1,5 kg Fassungsvermögen, schwarz/silber*
von Tefal
  • Patentierte 2in1-Technologie ermöglicht gleichzeitiges Braten, Kochen, Frittieren von Fleisch, Fisch, Gemüse, Reis, Kartoffeln, Süßspeisen
  • Heißluft-Zirkulation: schonendes Garen des Frittierguts bei ca. 150°C mit automatischer Temperaturkontrolle
  • Rotierender Rührarm: automatisches Rühren und Umwälzen ohne Anbrennen, gleichmäßiges Verteilen des wenigen Öls
  • Einfache Reinigung: sämtliche Bestandteile (außer Basis) herausnehmbar und spülmaschinengeeignet
  • Lieferumfang: Tefal ActiFry YV9601 2in1 Heißluft-Fritteuse, Dosierlöffel für Öl, Rezeptbuch, Bedienungsanleitung
Prime Preis: € 154,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tiefgekühlte Fritten können durch diese Methode sogar komplett ohne Fett gegart werden. Bei naturbelassenem und nicht vorfrittiertem Gargut wird nur ein Messlöffel Öl beigegeben, welcher ausrechend für das Frittieren mit dieser Friteuse von Tefal ist.

Günstig ist es, dass über einen durchsichtigen Deckel das Frittiergut beobachtet werden kann. Generell zeichnen sich die Friteusen von Tefal durch eine qualitativ hochwertige Ausstattung aus. Die Fettfüllmenge kann auf Grund der unterschiedlichen Größe des Frittierbehälters variieren. Die mittlere Leistung liegt um die 1200 Watt und auch das Fassungsvermögen (siehe Mini Friteuse) für das Gargut kann je nach Bedarf gewählt werden.

In diesem Bezug stellt der Hersteller mehrere Produkte zum Angebot. Praktisch sind bei den Friteusen von Tefal die sogenannte automatische Öl-Filtereinrichtung und die Aufbewahrungseinheit für das Frittieröl. Günstig ist insbesondere auch die leichte Pflegbarkeit der Geräte, da sowohl der Frittierbehälter, der Frittierkorb, das Gerätegehäuse und der Deckel der Friteuse spülmaschinengeeignet sind. Dies gilt auch für die Aufbewahrungsvorrichtungen für das Öl.

Friteuse Edelstahl

Zu den qualitativ anspruchsvollen Friteusen gehören zweifellos die Friteusen aus Edelstahl.

Gerade im gastronomischen Bereich stellen Friteusen aus Edelstahl Vorrichtungen dar, welche nicht nur den hohen küchentechnischen sondern auch den zunehmend verlangten hygienischen Ansprüchen Genüge tragen. Edelstahl ist ein Material, welches sich einwandfrei reinigen und desinfizieren lässt. Außerdem besitzt es durch die glatte Gestaltung der Materialoberfläche die Eigenschaft, dass sich keine gesundheitsschädigenden Keime oder Schmutzreste festsetzen können. Innenbehälter aus Edelstahl lassen sich sowohl mit der Hand als auch problemlos in der Spülmaschine säubern.

Durch diese Vorzüge wird eine Edelstahl Friteuse als enorm pflegeleichte Geräte bezeichnet.

Nr. 1
Tefal FR8040 Pro Inox & Design Fritöse Oleoclean, 3.5 l, schwarz/edelstahl
Kundenbewertungen
Tefal FR8040 Pro Inox & Design Fritöse Oleoclean, 3.5 l, schwarz/edelstahl*
von Tefal
  • Komfortabel Frittieren: Immer wieder reines Öl dank automatischer Öl/Fett Filterung
  • Festfüllmenge: 3,5 l; Fassungsvermögen: 1,2 kg, Leistung: 2.300 W
  • Frei im Frittierfett liegendes Heizelement (Edelstahl) für schnelleres Vorheizen und schnellste Temperaturregulierung
  • Komplett zerlegbar und spülmaschinengeeignet, bis auf das elektrische Bedienelement. Sicherheit und Komfort dank patentierter Oleoclean Technologie (keine Berührung mit dem Öl/Fett)
  • Lieferumfang: Tefal Pro Inox und Design FR8040 Fritöse Oleoclean
Prime Preis: € 85,68 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Clatronic FR 3195 Doppel-Kaltzonen-Fritteuse mit 2 kleinen Frittierkörben und einem Großen, 4 Liter, 2000 Watt, inox
Kundenbewertungen
Clatronic FR 3195 Doppel-Kaltzonen-Fritteuse mit 2 kleinen Frittierkörben und einem Großen, 4 Liter, 2000 Watt, inox*
von Clatronic
  • Profi Doppel-Fritteuse mit 2 Frittierkörben
    und einem großem Frittierkorb für
    unterschiedliches Frittiergut
  • Gehäuse, Deckel und Heizspirale
    aus Edelstahl
  • herausnehmbarer Fettbehälter,
    emaille-beschichtet
Prime Preis: € 50,98 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Aigostar Agni 30Hey - Semi Profesionelle Friteuse aus Edelstahl, 2200 Watt, 3 Liter Becken, BPA frei. EINWEGVERPACKUNG.
Kundenbewertungen
Aigostar Agni 30Hey - Semi Profesionelle Friteuse aus Edelstahl, 2200 Watt, 3 Liter Becken, BPA frei. EINWEGVERPACKUNG.*
von Aigostar
  • 【Leistungsstark und große Kapazität】Schnelles Heizsystem mit 2200 Watt, großes 3 Liter Becken mit großem Fritierkorb. Bereiten Sie schnell leckeren Backfisch, Pommes Frites, Donuts und vieles mehr zu.
  • 【Thermostatische Temperaturregelung】mit der thermostatischen Temperaturregelung können Sie Temperaturen von 130 ° C bis 190 ° C einstellen. Perfekt für Ihre jeweiligen Lebensmittel.
  • 【Sicheres Fritieren】Hochwertiges Edelstahlgehäuse mit Sichtfenster im Deckel. Deckel verhindert das Spritzen von Fett und Ölen. Antihaft Emaille Ölschale für leichte Reinigung. Edelstahl- Fritierkorb mit Soft Touch Griffen die nicht heiß werden.
  • 【Inteligente Funktionen】Rutschfeste Füße sorgen für Halt und Stabilität, eingebautes Kabelfach zum einfachen Aufwickeln des Kabels, die eingebaute Kontrollleuchte zeigt Ihnen den Betriebszustand an.
  • 【Qualitätssicherung】Für Fragen rund um unsere Produkte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Unverb. Preisempf.: € 64,99 Du sparst: € 36,00 (55%) Prime Preis: € 28,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Neben dem Aspekt der Reinhaltung besitzen die Edelstahl Geräte zum Frittieren von Lebensmitteln eine große Beliebtheit, da sie dekorativ aussehen und dieses Aussehen sich lange erhalten lässt, da Edelstahl sowohl in matter als auch in teilweise polierter Form ein optisches Highlight darstellt.

Zunehmend mehr Kunden interessieren sich für die Anschaffung einer Friteuse aus diesem hochwertigen Metall, zumal es korrosionsfrei ist und sich keine unschönen Rostflecken im Laufe der Benutzung bilden. Dies trägt dazu bei, dass eine Edelstahl Friteuse auch nach sehr langem Gebrauch und nach gründlicher Reinigung immer wieder sauber und optisch ansprechend ist.

Günstig gestaltet sich beim Einsatz von Edelstahl für die Fertigung von Friteusen die Tatsache, dass Edelstahl eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzt und zudem durch die extrem harten und widerstandsfähigen Strukturen der Metallenen Oberfläche auch durch intensive mechanische Beanspruchung keine Kratzer aufweist.

Vielfach sind Friteusen aus Edelstahl durch ein herausnehmbares Heizelement und ein hohes Fassungsvermögen gekennzeichnet. Dieses kann zunächst bis zu drei Liter und darüber hinaus betragen. Um den Gar- und Frittierprozess effizient gestalten zu können, müssen bei diesen hohen Fassungsvolumina auch die Ölmengen relativ schnell und kontinuierlich erhitzt und lange auf dieser Hitze gehalten werden. Dazu ist die Edelstahl Friteuse mit einer hohen hohen Leistungsfähigkeit ausgestattet. Wenn diese sich im Stromverbrauch mit einer Kapazität von 2100 Watt ausdrückt, dann ist dies keine Seltenheit.

Mini Friteuse

Die Mini Friteuse ist ein in seinem Geräteumfang verkleinertes Fritiergerät, welches jedoch die gleichen Funktionen wie eine normal große Friteuse ermöglicht.

Sie wurde von den Herstellern vorwiegend für sogenannte Singlehaushalte entworfen, in denen nur geringe Mengen an Gargut verarbeitet werden. Mini Friteusen besitzen in diesem Zusammenhang abweichende Kapazitäten, welche sich in deren Fassungsvermögen und den Temperaturleistungen in Hinsicht auf die kontinuierliche und rasche Erhitzung von Gargut und Frittieröl zeigen.

Die Mini Friteuse besitzt ein entweder eckiges oder halb rundes Aussehen. Das Gehäuse wird meist aus hochwertigem Plastik gefertigt, wobei es im Gegensatz dazu auch Mini Friteusen aus Edelstahl im Angebot der Hersteller gibt.

Das Friteusegefäß, welches gleichzeitig die Auffangvorrichtung für das Frittieröl darstellt, besitzt ein eher geringes Fassungsvermögen, was für diese Geräte charakteristisch ist. Dieses Fassungsvermögen liegt bei Mini Friteusen im Höchstfall bei 1,5 Liter Öl. Für das Gargut ist der Platz eher gering und es muss in mehreren Portionen frittiert werden.

Die fertig frittierten Lebensmittel werden über ein entsprechendes Fritteusekörbchen entnommen, welches einen Griff besitzt, der flexibel und in diesem Bezug leicht abnehmbar ist. Günstig ist beim Einsatz der Friteuse, wenn sie in ihrer Hitzebereitstellung zur Erwärmung des Öls einen Leistungsbereich halten kann, welcher nicht unter 900 Watt liegt. Diese Kapazität ermöglicht einen einstellbaren Temperaturbereich zwischen 90 und 190 Grad Celsius.

Zur Fertigung des Frittiergefäßes ist zu sagen, dass es eine spezielle Beschichtung besitzt, welche auch als Antihaftbeschichtung bezeichnt wird. Diese verhindert, dass Essensreste an den Innenflächen anbacken können und gewährleistet zudem ein problemloses und intensives Reinigen. Durch die Antihaftbeschichtung können alte Ölreste gründlich entfernt werden. Einige Modelle bestehen aus einem Gar- oder Frittierbehälter, welcher aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt wurde. Die Antihaftbeschichtung ist ein wesentliches Merkmal von Aluminium.

Eine praktischer Vorzug dieser kleinen Geräte ist, dass sie als Fondue verwendet werden können, eine beliebte Doppelfunktion. Wichtig im Zusammenhang mit der optimalen Betriebsbereitschaft einer Mini Friteuse ist der Ölfilter. Er stellt ein Zubehör dar, welches vorwiegend aus vorbehandeltem Schaumstoff hergestellt wird.

Doppelfriteuse

Diese hochwertigen Friteusen unterliegen vorwiegend einer intensiven Nutzung im gastronomischen gewerblichen Bereich, da sie durch ihre doppelseitige Ausstattung viele Merkmale bieten, welche ein wirtschaftliches und reibungsloses Bedienen der Gäste ermöglichen.

Sie sind mit zwei Frittierkörben ausgestattet und bieten ein großes Fassungsvermögen im Frittierbehälter. Meist werden sie mit viel Öl bestückt, wobei die nötigen Mengen nicht unter 3 Liter liegen. Die maximalen Inhalte können in diesem Zusammenhang auch bis zu 2 x 10 Liter betragen.

Die Frittierkörbe passen optimal in den Frittierbehälter und können wechselseitig durch spezielle hitzegeschützte Griffe jeweils einzeln und nach Bedarf aus dem Ölbad entnommnen werden. Besonders innovative Geräte sind nicht nur mit zwei Körben ausgestattet sondern sie besitzen sogar zwei getrennte Kammern für das Frittieren des Gargutes.

Die sogenannten Becken frittieren das Gargut rasch unabhängig voneinander und erhalten die notwendigen Temperaturen stetig aufrecht. Dazu werden sie über getrennte Heizkreise mit einer hohen Wärmezufuhr versorgt.

Hierfür werden enstsprechend hohe Leistungen benötigt, welche entweder über eine Versorgung mit Energie durch Gas oder über elektrischen Strom gewährleistet werden können.

Die Anschlusswerte für diese Hochleitungs-Doppelfriteusen liegen im Durchschnitt um 18 kW. Von der äußeren Beschaffenheit unterscheiden sich die Doppelfriteusen meist kaum von den Friteusen, welche im privaten Gebrauch genutzt werden. Sie besitzen ebenfalls ein Gehäuse aus Edelstahl oder robustem Kunststoff, wobei jedoch aus hygienetechnischen Aspekten Edelstahlmaterial überwiegt.

Einige Modelle von der Doppelfriteuse können nicht nur auf einem stabilen Gestell oder fest innerhalb einer Küchenzeile integriert werden. Sie werden auch als Geräte konzipiert, welche standfest auf einem stabilen Tisch positioniert werden können.

Werden diese Friteusen außerdem für einen gewerblichen Gebrauch genutzt, dann sollte davon ausgegangen werden, dass je Frittierbecken mindestens eine Wattleistung von 200 Watt erreicht werden sollte. Dazu werden von der technischen Seite vielfach eine Doppelfriteuse mit einer eigenständig arbeitenden und zuverlässig regelbaren Einrichtung ausgestattet, welche auch unter der Bezeichnung Thermostat von anderen Geräten her bekannt ist.

Dies hat den Vorzug, dass auch nur ein einziges Becken unabhängig von dem nicht benutzten anderen Frittierbereich eingeschaltet und in Betriebsbereitschaft gehalten werden kann.

Friteuse Reinigung

Für alle Fritteusen gleichermaßen gilt: Vor dem Erstgebrauch die Fritteuse gründlich mit warmen Wasser reinigen. Bei allen weiteren Reinigungsvorgängen bzw. bei jedem Fettwechsel gilt es zuerst einmal den Netzstecker zu ziehen und das Gerät auf Raumtemperatur abkühlen zu lassen. Dann wird der Frittiertopf vorsichtig aus dem Gerät gehoben und das Fett in einen Topf umgegossen, je nachdem ob man es noch weiter gebrauchen möchte. Deckel und Frittierkorb können im warmen Wasser mit Zugabe von handelsüblichem Geschirrspülmittel gereinigt werden.

Danach sollte man die Teile gut abtrocknen und sicher gehen, dass sich kein Wasser im Deckel befindet. Bei einer Heißluftfritteuse oder der Ölsprüh-Fritteuse können dank der leichten Reinigung Frittiereinsatz, Schaufel und Deckel einfach in die Spülmaschine gesteckt werden. Wer die Teile mit Wasser reinigt sollte darauf achten, dass keine scharfen oder scheuernden Reinigungsmittel verwendet werden.

Bei der Pflege der Heizelemente ist besonders darauf zu achten, dass diese nicht ins Wasser getaucht werden da es sonst zu Stromschlägen oder Kurzschlüssen kommen kann. Desweiteren sollten die Temperaturfühler die am Heizelement befestigt sind nicht verbogen oder beschädigt werden. Bei der Gehäuseoberfläche sowie den Heizelemente reicht es wenn man diese mit einem feuchten Tuch abwischt.

Wenn der Reinigungsvorgang beendet ist, das Gerät wieder zusammensetzten und darauf achten, dass das Heizelement wieder richtig eingehängt ist, da das Gerät sonst nicht arbeitet. Der Geruchsfilter der Fritteuse sollte dann ausgewechselt werden wenn der Filter der an der Deckelinnenseite sich befindet seine Farbe verändert.Dazu nimmt man die Filterabdeckung ab, entfernt den unbrauchbaren Filter und ersetzt ihn durch einen neuen.

Bei Standfritteusen wie sie in der Gastronomie verwendet werden ist darauf zu achten, dass das Frittieröl vollständig abgelassen wird und dann der Ölauffangbehälter aus der Fritteuse gezogen wird. Dann sollten die Heizelemente in Reinigungsstellung gebracht werden und diese dann mit empfohlenen Reinigungsmitteln sauber gemacht werden. Fritteusen dürfen niemals mittels Wasserstrahl oder Hochdruckreiniger abgespritzt werden.

Regelmäßiges Reinigen von Fritteusen ist sehr wichtig, da dies zu einer Verlängerung der Lebensdauer beiträgt.

Friteusen Spezialitäten

Neben Pommes, Kroketten Gemüse in Bierteig und andere Sachen die man frittieren kann gibt es auch noch farbige Chips. Farbige Chips gibt es in zwei Sorten nämlich blaue Kartoffelchips und rote Randenchips. Diese farbigen Kartoffel- und Gemüsechips kommen aus der Vakuumfritteuse. Dank dieser Vakuumfritteuse haben diese farbigen Chips einen Fettgehalt von weniger als 50 Prozent und bieten neben ihrem angenehmen Geschmack noch ein außergewöhnliches Aussehen. Eine weitere Spezialität ist frittierte Schokolade.

Vorreiter für diese Art des Schokoladengenusses ist Schottland. Dabei wird ein Riegel Mars aus der Packung genommen und in Bierteig gebacken. Bevorzugt wird diese Kalorienbombe mit Pommes Frites gegessen. . Frittierte Schokolade ist nicht nur Fett pur, sondern auch Sünde pur. Ein weiteres Highlight aus der englischen Küche ist die frittierte Wurst. Dabei wird die Wurst wie die Schokolade in Bierteig gebacken und gerne mit Pommes gegessen.

Eine Spezialität aus Island ist frittierter Lachs. Dabei werden die Lachsfiletstücke bei 180 Grad in der Fritteuse gebacken. In Deutschland und Österreich sind neben Krapfen auch Backerbsen eine Spezialität. Dabei wird die Masse bestehend aus Eiern, Mehl, Salz, Milch und Speiseöl mit dem Schneebesen verrührt und in einen Spritzbeutel gefüllt. Danach wird die Masse durch den Spritzbeutel gedrückt und erbsengroße Stücke mit dem Messer abschneiden und direkt in die Fritteuse geben.

Die badische Spezialität Kratzete auch Schwäbischer Schmarren genannt und ist eine beliebte Beilage zu Spargel. Dabei werden ganze Eier mit Sekt verquirlt und dann mit einem Löffel portionsweise in die Fritteuse gegeben und kross ausgebacken. In vielen asiatischen Ländern aber auch in Afrika ist es eine Delikatesse frittierte Insekten wie zum Beispiel Wanderheuschrecken zu essen.

Doch gerade bei Insekten ist auch die richtige Zubereitung zu achten. So sollten bei Wanderheuschrecken beispielsweise vor dem Verzehren die Füße entfernen, da diese holzig schmecken. Eines der aus Texas kommendes ungewöhnlichstes frittierten Spezialitäten ist die frittierte Cola. Dabei wird aus Mehl, Backpulver, Eiern und Cola ein Teig gerührt und dieser wird dann spiralförmig ins Fett gespritzt und nach ein bis zwei Minuten herausgeholt.

Eine weitere fernöstliche Spezialität ist die frittierte Schlange und frittierter Fisch. Der Fisch wird jedoch bei lebendigem Leib gehäutet, entschuppt und erst dann in die Friteuse getan.

Gesunde Ernährung mit der Friteuse

Wer sich heute gesund ernähren will aber auf eine Fritteuse nicht verzichten möchte, den bieten sich eine Vielzahl von verschiedenen Arten von Fritteusen an. Mit Fritteusen bringt man automatisch Frittiertes und damit Fett in Verbindung. Doch dies gilt bei den heutigen Fritteusen nicht mehr.

Die Hersteller setzten auf Frittieren mit wenig oder gar kein Fett. Für den Single bzw. den kleinen Haushalt bietet sich da die Mini-Fritteuse an. Die optimale Ausbacktemperatur erreicht diese Mini-Fritteuse mit 1 Liter Öl in noch nicht einmal 10 Minuten. Diese Mini-Fritteuse eignet sich wunderbar für das Ausbacken von kleinen Köstlichkeiten. Durch ihren Edelstahl Dunstfilter verhindert sie auch unangenehmen Frittiergeruch. Im Gegensatz zu der Mini-Fritteuse braucht die Ölsprüh-Fritteuse nur einen halben Liter bei einem Fassungsvermögen von 3 Litern.

Dadurch spart man mehr als 80 Prozent Öl und die Fritteuse ist in noch nicht einmal 5 Minuten aufgeheizt. Gleichmässig und fein verteilt wird dann das Öl über den Fritteuseinhalt gesprüht. Das abtropfende Öl wird danach wieder gefiltert und erneut versprüht. Damit der Fritteuseinhalt nicht aneinanderhaften bleibt erinnert ein Signal nach halber Garzeit daran, das Ganze einmal durchzurütteln.

Doch das wichtigste an der Fritteuse ist, dass nichts in zu viel Fett schwimmt. Selbst kleinste Mengen sind ohne viel Öl schnell frittiert. Der neueste Trend ist jedoch die Heißluftfritteuse. Diese Fritteuse braucht weniger als 100 Prozent Fett und man kann doch knusprig frittieren. Für 1 Kilogramm Pommes frites braucht man gerade mal einen Messlöffel Öl. Das Frittiergut wird durch ständiges Wenden in der Heißluft Fritteuse mit einem Fettfilm überzogen. Dadurch bleiben Vitamine sowie Mineralstoffe fast vollständig erhalten.

Dadurch dass der Fettverbrauch so gering ist kann man auch abwechselnd hochwertige Öle mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen nutzen. Durch diese Anwendung hat man die Möglichkeit den Geschmack sowie die Aromen zu variieren. Dank der Heißluftfritteuse bleibt im Frittierkorb nichts haften und man kann wieder Pommes, Kroketten, frittiertes Gemüse und viele andere leckere Sachen wieder ohne Reue genießen.

Doch egal für welche Fritteuse, ob Mini-Fritteuse, Ölsprüh-Fritteuse oder gar Heißluftfritteuse, man sich entscheidet, man hat eine gute Wahl getroffen. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Fritteusen bieten diese Fritteusen mehr Spaß und Genuss beim Frittieren.

Schreibe einen Kommentar